Über uns

Ein kleiner Blick in die Geschichte

Der Ursprung der Firma Feldhaus geht bis vor 1800 zurück. Damals war man spezialisiert auf Holzschuhe, so genannte Klompen. Alles wurde von Hand gefertigt. Erst um 1940 gab es die ersten Maschinen.
Man wohnte und arbeitete zu der Zeit in Millingen, einem Nachbarort.

Als im Krieg der Betrieb völlig zerstört wurde, suchte man sich ein neues Betriebsgelände, den heutigen Standort.
Direkt nach der Währungsreform fing man mit vereinten Kräften an zu bauen. Schnell entstand ein Wohnhaus und eine Werkstatt.
Nach und nach wurde der Holzschuh langsam durch den Lederschuh ersetzt und Johannes Feldhaus, der Vater des heutigen Betriebsinhabers, suchte sich ein neues Standbein.

Der immer größer werde Verpackungsmarkt schien vielversprechend. Die ersten Paletten wurden Anfang der 70er Jahre durch überwiegend Handarbeit gefertigt. Auch die Verladung erfolgte per Hand.

Nach und nach wurde der Maschinenpark erweitert und größere Stückzahlen konnten so erreicht werden.

1987 übernahm der Sohn Ludger Feldhaus den Betrieb und vergrößerte die Lagerfläche. Die Lager- und Montagekapazitäten wurden 1997 um ca. 4000 qm erweitert.
Auch die Anzahl der Mitarbeiter wuchs kontinuierlich.
Um 2003 wurde eine erneute Erweiterung der Lagerfächen von ca. 1000 qm vorgenommen.

Um die natürlichen Ressourcen zu schonen, wurden Photovoltaikanlagen auf den vorhandenen Dachflächen installiert.

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Meisterstudiums ist die nächste Generation durch Andreas Feldhaus in den Startlöchern.


Andreas und Ludger Feldhaus









Ansicht von der Kreuzung (B67) aus

Automatische Kappsäge
Millimetergenaues Ablängen möglich.

Kappsäge

Individuelles Einschneiden mit
Blockbandsäge

























Millinger Straße 51 - 46419 Isselburg-Heelden - Tel.: 0 28 74 / 24 13 - Fax: 0 28 74 / 24 74 - e-Mail: info@paletten-feldhaus.de